Doppelnutzung Langlaufcenter

7803 x gelesen

Erfolgsgeschichte aus Unterschächen

Der Parkplatz vor dem neuen Raiffeisen Langlaufzentrum in Unterschächen wurde im Sommer schlecht genutzt und der Tourismus Unterschächen Klausenpass (TUK) nahm die Idee eines Stellplatzes auf. Vor der Corona Pandemie tätigte der TUK Vorstand erste Abklärungen, diese wurden aber bei Ausbruch der Pandemie eingestellt.  Durch die Initiative von Uri Tourismus mit Wohnmobilland Schweiz, im Coronajahr mehr Plätze für Wohnmobile zu schaffen, nahm das Projekt wieder schnell Fahrt auf.

Wer hätte gedacht, dass vier Jahre später auf diesem Stellplatz 3500 Übernachtungen gezählt werden? «Wir haben nun das Luxusproblem, dass der Platz an seine Kapazitätsgrenzen kommt.» erklärt der Stellplatzbetreuer Walter Gisler. «Die TUK hätte nie gedacht, dass wir so einen grossen Erfolg feiern können und das mit einem Langlaufcenter, das für den Winter konzipiert wurde.» In der Tat, die Doppelnutzung im Winter als Langlaufcenter, im Sommer die Parkplätze und WC-Anlage für den Stellplatz zu benutzen, ist eine tolle Ergänzung für das gesamte Dorf. Der Stellplatz ist in der Bevölkerung mehrheitlich akzeptiert und die Geschäfte (vor allem der Dorfladen) profitieren so, dass niemand mehr auf den Stellplatz verzichten möchte. «Sogar die Bergbahnen und Restaurants auf den Bergen merken die Auslastung des Stellplatzes, und das ist durchaus positiv. Vor allem auch, weil die Wohnmobilisten die besten Gäste von allen sind und die Freizeitangebote der Umgebung intensiv nutzen.» erklärt Walter Gisler weiter. Und er muss es ja wissen, da er im Tourismusverein dem Ressort «Sommer» vorsteht.

Der Platz im Winter

Aber ein Thema bleibt: es braucht mehr Stellplätze in der näheren Umgebung. «Hätten wir mehr Stellplätze bei uns im Urnerland, könnten wir die Wohnmobilisten besser verteilen und bei Überbelegungen mit guten Gewissen abweisen. Wir sind nämlich gezwungen, die Preise auf dieses Jahr leicht zu erhöhen, damit vielleicht etwas weniger Wohnmobile kommen werden» meint Gisler weiter.

5.3.2024

Zusatz Informationen: