Mitglied bei FICM

11345 x gelesen

Wohnmobilland Schweiz schliesst sich europäisch an

Die  Fédération  Internationale  des  Clubs  de  Motorhomes hat derzeit Mitglieder aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Griechenland,  Italien,  Luxemburg,  Portugal,  Spanien,  der Schweiz und dem Vereinigten Königreich. Wohnmobilland Schweiz ist seit neustem mit von der Partie.

Alle  Delegierten  aus  diesen  Ländern  sowie  die  gewählten Direktoren  sind ehrenamtlich  tätig und treffen  sich  einmal im Jahr zu einer Generalversammlung. 

Die  FICM  ist  offen  für  alle  Reisemobilisten  aus  allen europäischen  Ländern,  einschließlich  des  Europäischen Wirtschaftsraums. Unser  Verband  wurde  ursprünglich  1976  als gemeinnütziger Verein in Toulouse (Frankreich) gegründet. 

In  den  90er  Jahren  wurde  der  Sitz  des  Verbandes  nach Belgien verlegt und kehrte 2011 nach Frankreich zurück, wo er  unter  dem  Gesetz  von  1901  zur  Organisation  der Vereinigungsfreiheit steht. 

Laut  Satzung  verfolgt  unser  Verband  die  folgenden gemeinnützigen Ziele von internationalem Nutzen: 

  • Zusammenführung  von  Verbänden,  Ligen,  Clubs  und Vereinigungen,  deren  Mitglieder  ausschließlich Reisemobilisten  aus  allen  Ländern  sind,  um  die Verteidigung  ihrer  kollektiven  Interessen  zu gewährleisten
  • Mobilisierung der Mitglieder für Ziele, die zur Wahrung dieser Interessen beitragen
  • Förderung von Kontakten zwischen Reisemobilisten
  • Die  Natur  und  insbesondere  die  Umwelt  zu respektieren und die Stellplätze durch ein vernünftiges, begrenztes  und  umweltfreundliches  Parken  zu schonen
  • Förderung  des  Images  der  Reisemobilisten  durch Korrektheit, Höflichkeit und Toleranz ihrer Mitglieder.

Um  ihre  Ziele  zu  erreichen,  führt  die  FICM die  folgenden Aktivitäten durch: 

  • Organisation  der  EuroCC(*) auf  jährlicher  Basis, Teilnahme  an  anderen  nationalen  Versammlungen, Messen, etc;) 
  • Zusammenarbeit  mit  den  europäischen  Institutionen und  internationalen  oder  lokalen  Behörden,  direkt oder über andere Gremien, in regulatorischen Fragen; 
  • Kontaktpflege mit Wohnmobilherstellern und Ausrüstungslieferanten; 
  • die  Medien  mit  konkreten  Erfahrungen  aus  der  Praxis des Reisemobils von heute zu versorgen; 
  • die nationalen Verbände über die Fortschritte der FICM bei der Lobbyarbeit auf hoher Ebene informieren; 
  • konkrete  Unterstützung  für  lokale  Aktionen  ihrer Mitglieder (Zeitschriften, Zeitungen, Broschüren). 

Unser  Verband  ist  bestrebt,  gute  Kontakte  zu  den verschiedenen  Behörden  zu  pflegen,  um  gemeinsame Regeln  in  Europa  zu  erreichen,  insbesondere  im  Hinblick auf  die  Gesetzgebung  zur  Sicherheit  und  Nutzlast  unserer Freizeitfahrzeuge,  die  Führerscheinklassen,  die  Zulassungsverfahren,  die  Parkrechte  und  den  Respekt  gegenüber dem Verbraucher. 

Der interne Austausch und die von unseren verschiedenen Verbänden und Clubs eingerichteten Websites ermöglichen es  ihnen,  einander  besser  zu  verstehen und schrittweise eine bessere Zukunft für die Nutzer von Reisemobilen aufzubauen. 

Mehr sein, um in ganz Europa stärker zu sein Die  FICM  ist  besonders  aktiv.  Sie  ist  die  Referenz  für Reisemobilisten auf EU-Ebene.  Sie ist führend im Dialog zwischen Reisemobilisten und den gesetzgebenden  und  touristischen  Behörden  der Europäischen  Union  und  des  Europäischen  Wirtschaftsraums.

15.3.2022

Zusatz Informationen: