Mitgliederforum 2022 Resultate

11416 x gelesen

60 Wohnmobilfahrer diskutieren über Wohnmobiltourismus

Das Mitgliederforum in Wangen an der Aare war sehr konstruktiv. Diese Art Veranstaltung werden wir regelmässig durchführen.

40 Mitglieder und der erweiterte Vorstand diskutierten verschiedenste Punkte rund um das Thema Wohnmobile in der Schweiz und was für Standpunkte Wohnmobilland Schweiz einnehmen soll.

Erhöhung Führerschein B bis 4.25t

Grundsätzlich muss sich bei diesen Gesetzen die Schweiz der EU anpassen. Wir als Schweiz können keinen Sonderzug fahren. Als Wohnmobilland Schweiz sind wir sowieso zu klein, um so etwas nur bei den Wohnmobilen durchzusetzen, quasi statt ein Führerschein C1 ein CW (Wohnmobil). Das wäre zwar sinnvoll, denn so könnte der Prüfungsstoff gezielt angepasst werden, z.B. weglassen der Ladungssicherung, und die gesamte Prüfung würde kostengünstiger. So ein Führerschein hätte aber nur europaweit eine Chance.

Auch wünschen sich die Lieferwagenfahrer mehr Zuladung und kämpfen ebenfalls für eine Erhöhung.

Empfehlung des Forums: Wohnmobilland Schweiz soll sich bei solchen Bemühungen einem Partner/Mitstreiter anschliessen, ohne selber viel Ressourcen zu verbrauchen. Unser Hauptanliegen sind mehr und bessere Infrastruktur für den Wohnmobiltourismus.

Subvention neuer Entsorgungsstationen

In unserem Budget bestand eine Position «Subvention neuer Entsorgungsstationen», daraus können, basierend auf einem Reglement, Beiträge für solche Stationen gesprochen werden. 

Die Mehrheit des Forums steht dieser Subvention eher skeptisch gegenüber. Einerseits ist es ein «Tropfen auf den heissen Stein» und andererseits ist der Titel zu eng gefasst. Das Forum befürwortet eine Budgetposition, mit der eine generelle Stellplatzentwicklung gefördert werden kann, insbesondere für die Beratung.

Empfehlung des Forums: Die Entwicklung von Stellplätzen und Entsorgungsstationen zu trennen. Entsorgungsstationen können auch auf Raststätten, bei Tankstellen, ARA/KVA, etc. entstehen. Wohnmobilland Schweiz soll technische Blätter zuhanden ASTRA und weiteren Playern erstellen, im SIMAP (Informationssystem über das öffentliche Beschaffungswesen) die aktuellen Bauvorhaben verfolgen, um so den Bau von Entsorgungsstationen entlang den Routen zu erstellen. Entsorgungsstationen sind nicht nur für WOMOS wichtig, sondern auch für Car, Lastwagen, etc.

Die Mitglieder sind gebeten, ihre Kenntnisse über Erneuerungen oder Neuerstellung von Rastplätzen dem Vorstand mitzuteilen, damit rechtzeitig die Bedürfnisse nach einer Entsorgungsstation eingebracht werden können.

Labelvergabe

Soll Wohnmobilland Schweiz Labels für Plätze und für Werkstätten vergeben und den Platz des Jahres auszeichnen?

Die Diskussion drehte sich darum, welche Kriterien sollen dafür angewandt werden. Gibt es überhaupt objektive Kriterien für ein Platzlabel, nachdem Wohnmobilland bereits Kategorien für Stellplätze geschaffen hat? Auch wurde argumentiert, dass sich die Bedürfnisse der Wohnmobilisten an den Platz täglich ändern können. Heute muss der Platz ruhig sein, morgen zentral, einmal mit Strom, einmal ohne. In der Diskussion zum Werkstattlabel war die Meinung, dass es hierbei auch schnell zu ruf-schädigenden Beurteilungen mit juristischen Folgen kommen könnte.

Empfehlung des Forums: Verzicht auf Labelvergabe für Stellplätze. Viel hilfreicher wäre eine Bewertungsmöglichkeit der Plätze im Mitgliederbereich. Zu überlegen wäre auch, ob Stellplätze, deren Betreiber dies wünschen, mit einer Tafel «Wohnmobilland Schweiz» beschildert werden sollen.

Empfehlung des Forums: Verzicht auf Labelvergabe für Werkstätten.

Das Label «Wohnmobil willkommen», welches für Restaurants angeboten wird, die Womos begrüssen, wird als sehr gut beurteilt. Viele wünschten sich das eigentliche Womodinner zurück.

Empfehlung des Forums: Marketinganstrengungen vor allem auf facebook unternommen werden sollten, dem Label wieder neuen Schub zu verleihen. Die Wirte sollten animiert werden, hier Aktivitäten zu starten.

Mitgliederbeiträge

Ein Antrag seitens der Mitglieder liegt für die Hauptversammlung vor, dass Ehepaare neu 100.- bezahlen sollten statt wie Einzelmitglieder bisher 65.-.

Es werden verschiedene Varianten diskutiert, von der günstigsten mit 50.- für Einzelmitglieder und 65.- für Paare, bis zur teuersten mit 65.- für Einzelmitglieder und 100.- für Paare.

Die Diskussion ist konstruktiv und findet in einer guten Stimmung statt. Die Minderheit findet, dass der Partner auch Vorteile bei einer Mitgliedschaft hat, und diese also auch bezahlen sollte. Anderer Meinung ist die Mehrheit: von einer Mitgliedschaft profitieren eh immer beide Partner, ob jetzt beide Mitglieder sind oder jeweils nur jemand. Und so würden bei einer Erhöhung des Mitgliederbeitrages viele nicht mehr als Paar die Mitgliedschaft beantragen, sondern nur jeweils eine Einzelperson.

Bei der Erhöhung des Mitgliederbeitrages für Paare werden wir einige Ehepaarmitglieder verlieren. Dazu sind die aktiven Mitglieder diejenigen, die von Wohnmobilland Schweiz begeistert sind und auf jeden Fall den erhöhten Mitgliederbeitrag bezahlen würden. Wir müssen aber auch an die denken, die noch nicht Mitglied sind oder uns einfach still unterstützen wollen, und da könnte ein erhöhter Mitgliederbeitrag kontraproduktiv wirken.

Empfehlung des Forums: Die grosse Mehrheit (nicht Einstimmig) empfiehlt, dass der Mitgliederbeitrag so beibehalten werden soll, wie bisher.

Wir sollten eine Mitgliederkategorie für juristische Personen einführen. Dies ist nicht dasselbe, wie Gönner. Eine Firma ist in verschiedenen Vereinen Gönner, hängt dies aber nicht an die grosse Glocke. Ist eine Firma jedoch Mitglied, hat dies viel mehr Wert und die Firma zeigt mit Stolz, dass sie sich mit der Idee und den Werten von Wohnmobilland Schweiz identifiziert.

Weitere Anregungen, die in der Diskussion gefallen sind:

Eine Möglichkeit schaffen, Mitgliedschaften zu verschenken. Ein Womobesitzer, der sein Womo verkauft, soll seine Mitgliedschaft dem neuen Besitzer weitergeben können. Ebenso Geschenkgutscheine für die nächsten Weihnachten kreieren, damit begeisterten Wohnmobilisten eine Mitgliedschaft geschenkt werden kann.

Inhalte auf der Webseite für Nicht-Mitglieder einschränken, um mehr Neumitglieder zu finden und den bisherigen Mitgliedern einen Mitgliedervorteil zu schaffen.

Wir sollten auf der Webseite weiterhin die Mitglieder zählen und nicht die Wohnmobile. Wir sind ein Verein von Menschen für Menschen, nicht für Gegenstände.

Wichtigstes Argument für eine Mitgliedschaft: wir unterstützen eine Lobby und eine Organisation, die sich für Wohnmobilisten einsetzt. Mitgliedervorteile sind sekundär.

Weitere Daten auf freiwilliger Basis erfassen, z.B. Wohnmobilmarke, Wohnmobilgrösse. Allerdings ist da die Frage, für was brauchen wir denn diese Daten? Eine Gruppe würde es auf freiwilliger Basis erfassen, die andere Gruppe ist dagegen. Zu viel Arbeit, zu kompliziert und der Nutzen ist extrem klein.

28.2.2022

Zusatz Informationen: