Unterschriftenübergabe im Rathaus

8915 x gelesen

Stellplatzpetition Basel

Der Präsidentin der Petitionskommission, Grossrätin Karin Sartorius (FDP), wurde die Petition für attraktive Wohnmobilstellplätze mit über 1100 Unterschriften von zehn Basler Mitgliedern überreicht. Zum einen könnte man so die Problematik der parkierten Wohnmobile an der Rheinpromenade in den Griff bekommen, zum anderen kann Basel als Tourismusort gestärkt werden. «Wohnmobiltouristen haben momentan noch wenig Chancen, ein paar Tage die Schönheiten in Basel zu geniessen. Die umliegenden Campingplätze sind vielfach ausgebucht oder im Winter geschlossen und die Möglichkeit an der Bäumlihofstrasse ist alles andere als attraktiv» erklärt Rolf Järmann, Präsident von Wohnmobilland Schweiz. Weil der Wohnmobiltourismus nicht geregelt ist, stehen nun am Rhein und in den Wohnquartieren viele Wohnmobile. Anwohner und andere Besucher sind darüber alles andere als glücklich. Mit einem Konzept und guten Lösungen wären alle zufrieden, Tourismus, Wohnmobilisten und andere Anspruchsgruppen.» «Bislang hat sich die Regierung leider nicht wirklich mit diesem Thema beschäftigt» meint die anwesende Grossrätin Beatrice Isler (Mitte). Gemeinsam erarbeitet man nun Vorschläge, wie so ein Konzept für Wohnmobile in Basel aussehen könnte und hofft, dass sich die Regierung diesem Thema annimmt.

Ziel sind attraktive Stellplätze für Wohnmobile auf dem Kantonsgebiet, ebenfalls soll eine Entsorgungsstelle entstehen, wo die Wohnmobiltouristen ihre WC-Kassetten und das Abwasser fachgerecht entsorgen können.

28.3.2022

Zusatz Informationen: