Erfolgsgeschichte

8054 x gelesen

Stellplatz Iddaburg Gähwil SG

Gähwil, das Toggenburger Dorf mit seinen gut 800 Einwohnern ist nicht mal in der Region als Touristenhotspot bekannt. Zwei Restaurant, ein Dorfladen, einige KMUs und ein Skilift, der auf 750m über Meer ums Überleben kämpft. Man orientiert sich Richtung Wil. Viel mehr ist da nicht, wenn nicht zwei initiative Gähwiler, Werner und Josef vor vier Jahren das Heft in die Hand genommen und viel Durchhaltewillen gezeigt hätten. Sie verhandelten mit der Gemeinde Kirchberg, um den Parkplatz beim Skilift, der in der schneelosen Zeit jeweils ungenutzt am Dorfrand brach liegt. Die Gemeinde hatte kein Interesse, selbst einen Stellplatz zu betreiben, also mieteten die zwei unternehmungslustigen Einheimischen einen Teil des Platzes für die Sommersaison und richteten aus ihren eigenen Mitteln einen einfachen Stellplatz ein. Da der Platz nicht für touristische Zwecke bestimmt ist, müssen die beiden alle zwei Jahre eine Bewilligung für den Stellplatz einholen, natürlich mit Kostenfolge. Auch wenn die Gemeinde anfangs skeptisch war, bei der Bevölkerung hatten sie Rückendeckung. Insbesondere etwas später auch von den beiden Dorfrestaurants und vom Dorfladen, da sich doch der eine oder andere Wohnmobilist verköstigt oder mit Lebensmittel eindeckt.

Spaziergänger aus dem Dorf studieren regelmässig die Autonummern der neuen Gäste und freuen sich, wenn wieder ein Wohnmobil von besonders weit her einen Stopp macht. Steht mal ein paar Tage kein Reisefahrzeug auf dem Platz, werden Werner und Josef schon fast bemitleidet.

Auf dem Platz können 10 Reisemobile jeglicher Grösse übernachten, zu Stosszeiten über Feiertage standen auch schon über 30 Fahrzeuge hier. Bei angemeldeten Treffen stellten Josef und Werner auch schon ihr Zelt auf, boten Bike- und Wandertouren an oder organisierten eine interessante Führung in der daneben gelegenen Sägerei oder bei den zwei Käsereien an.

Der Stellplatz hat sich in den vier Jahren etabliert, die zwei Initianten sind inzwischen die erfolgreichsten Touristiker des Ortes und nun findet auch die Gemeinde immer mehr Gefallen an dem Treiben. Ein Projektantrag für eine Ver-und Entsorgungsstation beim lokalen Fonds Spar-und Leihkasse Kirchberg wurde letztes Jahr bewilligt. Nun kann beim Stellplatz ein Ver-und Entsorgungsstation und eine bessere Stromversorgung realisiert werden.

Wohnmobilland Schweiz begleitet diesen Stellplatz von Anfang an und hat ihm dieses Jahr auch das Label «empfohlen von Wohnmobilland Schweiz» verliehen.

Der Stellplatz ist von Anfang April bis Ende Oktober geöffnet, kostet Fr. 12.- pro Wohnmobil und ist ruhig und perfekt für Wanderungen oder Bike-Touren gelegen. 

-> zum Stellplatz

27.11.2023

Zusatz Informationen: